Fragen und Antworten

Wie viele theoretische Pflichtstunden muss ich absolvieren? Welche Sonderfahrten benötige ich für die praktische Führerscheinprüfung? Egal, welche Frage Dir im Kopf herumspukt, wir haben die Antworten! Hier findest Du die wichtigsten Informationen rund um die Führerscheinausbildung auf einen Blick.

Eine erfolgreiche Führerscheinausbildung ist aber immer auch von persönlichen Faktoren abhängig. Deshalb stimmen wir unser Ausbildungskonzept gemäß Deiner individuellen Bedürfnisse gemeinsam mit Dir ab.

Wir freuen uns, Dich hierzu in unserer Fahrschule zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch begrüßen zu dürfen! Vereinbare gleich online einen Termin.

WIE VIELE FAHRSTUNDEN BENöTIGE ICH?

12 Sonderfahrten sind gesetzlich vorgeschrieben. Wie viele Übungsstunden Du benötigst, hängt davon ab, wie schnell Du Dich im laufenden Verkehr einfügst und sicher fühlst.

WIE VIELE THEORIESTUNDEN BENöTIGE ICH?

Der Theorieunterricht ist in 14 Einheiten bezw. Unterrichtsthemen unterteilt, diese sind vorgeschrieben.

Bei Doppelklassen oder Führerscheinerweiterung gibt es gesonderte Regelungen.

WANN KANN ICH MICH ZUM FüHRERSCHEIN ANMELDEN?

Dein Führerscheinantrag wird frühestens 6 Monate vor Deinem 18. Geburtstag angenommen. Für das begleitete Fahren gilt dasselbe entsprechend vor dem 17. Geburtstag.

Der Gesetzgeber erlaubt die theoretische Prüfung drei Monate vor Deinem 18. Geburtstag, die praktische Prüfung einen Monat vorher. Für das begleitete Fahren gilt dasselbe entsprechend vor Deinem 17. Geburtstag.

WAS BENöTIGE ICH FüR DIE ANMELDUNG IN DER FAHRSCHULE?

Für die Anmeldung brauchst Du einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Um später dann den Antrag beim Straßenverkehrsamt zu stellen benötigst Du noch weitere Unterlagen:

Biometrisches Passfoto, Erste Hilfe Bescheinigung und bei BF17 die dazugehörigen Begleitbögen.

WIE VIEL KOSTET MICH EIN FüHRERSCHEIN?

Die Kosten für den Führerschein setzen sich zusammen aus dem Grundbetrag, den Sonderfahrten und den Prüfgebühren. Es sind immer Festpreise. Variabel ist es mit den Übungsfahrten, den sogenannten Stadtfahrten: "Während Timo etwas mehr Zeit benötigt, um die Sicherheit zu erlangen ist Nina in der Umsetzung schneller bereit für die praktische Prüfung und benötigt auch weniger Stunden".

Zusätzlich fallen (unabhängig der Fahrschule) dann noch TÜV-Gebühren für die theoretische und praktische Prüfung an. Gern übernehmen wir die Formalitäten für Dich, damit Du Dich ganz auf Deine Prüfungen konzentrieren kannst.

WAS BRAUCHE ICH ZUR FüHRERSCHEINANMELDUNG?

Für die Antragstellung Deines Führerscheins benötigen die Dortmunder Bürgerdienste folgende Unterlagen.

1. Personalausweis oder Reisepass (Kopie)

2. Biometrisches Lichtbild neueren Datums

3. Sehtest

4. Nachweis über die Teilnahme an einem "Erste Hilfe - Kurs."

BERATUNGSGESPRÄCH VEREINBAREN

Du hast noch offene Fragen? Wir beraten Dich gerne.

Jetzt Termin vereinbaren